Hausverwalter*in

Andere Bezeichnung(en): Immobilienverwalter*in, Real Estate Manager*in, Real Estate Manager*in

Berufsbeschreibung

Hausverwalter*innen (Immobilienverwalter*innen oder Real Estate Manager*innen) übernehmen alle Aufgaben, die im Rahmen der  Verwaltung und Vermietung von Häusern, Wohnungen, Geschäftsräumen, Büros und dergleichen anfallen. Sie führen den Telefon- und Schriftverkehr durch, beraten und betreuen Eigentümer*innen und Mieter*innen, schließen Mietverträge ab, führen Datenbanken und Dokumentationen, veranlassen Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten oder berechnen die Betriebskosten für Gebäude und Gebäude-Einheiten.

Hausverwalter*innen arbeiten in Hausverwaltungen eigenständig sowie im Team mit Bürokaufleuten und Buchhalter*innen, sie kommunizieren mit Hausbesorger*innen, Facility-Manager*innen und Gebäudetechniker*innen und haben Kontakt mit Mieter*innen und Eigentümer*innen.

Hausverwalter*innen (Immobilienverwalter*innen, Real Estate Manager*innen) arbeiten im Auftrag und als Bevollmächtigte von Hauseigentümer*innen. Sie führen alle Arbeiten durch, die im Rahmen der  Verwaltung, Bewirtschaftung und Vermietung von Häusern, Wohnungen, Geschäftsräumen und anderen gewerblichen Objekten anfallen.

Sie beraten und betreuen Eigentümer*innen und Mieter*innen, verwalten die Mietzinseingänge, zahlen Versicherungen ein, erstellen Betriebskostenabrechnungen und führen Abgaben an Behörden und Finanzämter durch. Sie kommunizieren mit neuen Mieter*innen, schließen Mietverträge ab und führen die Vergebührung durch. Weiters besorgen sie das Mahnwesen und leiten Kündigungen und gerichtliche Räumungsverfahren ein und regeln die  Auflösung von Mietverhältnissen. Sie erledigen den in diesem Zusammenhang anfallenden Telefon- und Schriftverkehr oder delegieren diesen an Bürofachkräfte und Assistent*innen.

Hausverwalter*innen veranlassen Renovierungen, Sanierungen sowie Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten und beauftragen zu diesem Zweck konzessionierte Handwerker*innen. Sie führen Hausbegehungen durch, kommunizieren mit Hausbesorger*innen, Gebäudetechniker*innen und Facility Manager*innen und stellen mit diesen Schäden fest oder nehmen Schadensmeldungen von Mieter*innen entgegen.

Bei ihrer Arbeit setzen Hausverwalter*innen heute zunehmend  BIM - Building Information Modeling, eine  Software für Gebäudedaten-Modellierung ein. Mittels dieser können alle an einem Gebäude beteiligten Stellen - insbesondere  Administration, Management und Technik - Daten einspeisen und auf diese zentral zugreifen. Auf diese Weise haben Hausverwalter*innen immer die aktuellen Gebäudedaten (in technischer wie auch administrativer Hinsicht) vor sich.

Hausverwalter*innen arbeiten in Büros an Computerarbeitsplätzen mit Immobilienverwaltungsprogrammen, Office-Programmen, Buchhaltungssoftware sowie zunehmend auch  BIM (Building Information Modeling). Sie verwenden die üblichen Büromaterialien sowie moderne Informations- und Kommunikationssysteme (Telefone, Mobiltelefone, Internet, E-Mail, Internettelefonie, Online-Meeting-Tools) und führen steuer- und mietrechtliche Unterlagen, Formulare, Mietverträge etc.

Hausverwalter*innen arbeiten in den Büroräumlichkeiten von Hausverwaltungen sowie im Rahmen von Haus- und Wohnungsbesichtigungen, Mieter*innengespräche etc. bei den  Immobilien bzw. Objekten vor Ort.

Sie arbeiten eigenständig sowie im Team mit Fachkräften, siehe z. B. Buchhalter*in, Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau - Verwalter (Lehrberuf), sie kommunizieren mit Hausbesorger*innen, Facility-Manager*innen und Gebäudetechniker*innen und verschiedenen Handwerker*innen, sowie mit Ämtern und Behörden und haben Kontakt mit Mieter*innen, Eigentümer*innen und Immobilienmakler*innen.

  • Aufgaben im Rahmen der  Verwaltung, Bewirtschaftung und Vermietung von Häusern, Wohnungen und gewerblichen Objekten durchführen
  • Grundstücke, Gebäude und Eigentumswohnungen vermitteln (an- und verkaufen)
  • Eigentümer*innen und Mieter*innen beraten und betreuen
  • Mietzinseingänge erfassen und verbuchen
  • Mietverträge vorbereiten und abschließen, Vergebührungen durchführen
  • Mahnungen, Kündigungen oder gerichtlichen Räumungsverfahren einleiten
  • Schäden bei routinemäßigen Hausbegehungen feststellen oder Schadensmeldungen entgegennehmen
  • Reparatur- und Sanierungsarbeiten veranlassen, konzessionierte Handwerker*innen beauftragen
  • die Arbeiten von Hausbesorger*innen, Haustechniker*innen oder Facility Manager*innen überwachen und koordinieren
  • laufende Betriebskostenabrechnungen erstellen
  • Schrift- und Telefonverkehr durchführen
  • Betriebsbücher, Dokumentationen und Datenbanken führen
  • Hausverwaltungen, Immobilientreuhänder*innen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 CAFM Energieausweis Immobilien

Berufsinfo-Videos