Kantineur*in

Andere Bezeichnung(en): Kantinenwirt*in

Berufsbeschreibung

Kantineur*innen arbeiten in Kantinen oder leiten Kantinen als selbstständige Unternehmer*innen. Sie planen und organisieren den Wareneinkauf, übernehmen Lieferungen, überprüfen die Qualität der Waren und sorgen für deren fachgerechte Lagerung und Zubereitung. Sie teilen das Personal ein, führen die Buchhaltung, berechnen die Kosten und erledigen den anfallenden Schriftverkehr. Kantineur*innen erstellen die Speisepläne und überwachen den Küchenbetrieb. An der Theke geben sie Speisen, Snacks und Getränke aus. Weiters achten sie auf die Einhaltung der Hygienebestimmungen. Kantineur*innen arbeiten mit Köch*innen, Küchengehilf*innen und Buffet- und Schankkräften zusammen und haben Kontakt zu Lieferant*innen und Kund*innen.

Kantineur*innen leiten in der Regel als Selbstständige, oft auf Pachtbasis (als Pächter*innen), einen Kantinen- oder Mensenbetrieb. Sie ermitteln den Warenbedarf, organisieren den Lebensmitteleinkauf und kontrollieren die Qualität der Waren. Sie sind aber auch für den Einkauf von Arbeits- und Reinigungsmitteln zuständig. Sie erstellen Lager-,  Inventur- und Einkaufslisten, legen die Speise- und Getränkekarte fest und planen die Tages- und Wochenmenüs. Kantineur*innen teilen das Küchen- und Servierpersonal ein, beobachten die Arbeit in der Küche und achten auf die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen  Hygiene- und Sicherheitsstandards.

In kleineren Kantinen wirken Kantineur*innen auch bei der Speisenausgabe an der Theke selbst mit und verkaufen Snacks, wie z. B. Wurst- und Käsesemmeln, Bratwürste, Aufstrichbrote, Kuchen, Plunderteigwaren und Getränke. Sie bedienen die Kantinengäste, kassieren die Rechnung und schlichten Geschirr und Getränkegläser in Geschirrspüler. Nach Kantinenschluss rechnen sie die Kassa ab und berechnen den Tagesumsatz (Einnahmen aus Verkäufen) usw.

Kantineur*innen haben Umgang mit Speisen und Getränken, Jausen und Snacks aller Art. Zum Anrichten und Ausgeben verwenden sie z. B. Gläser, Teller, Besteck, Portionierer und Tabletts. Sie bedienen Küchenmaschinen wie Geschirrspüler, Backrohre, Mikrowellenherde, Espressomaschinen usw. Kantineur*innen arbeiten mit Hand- oder Registrierkassen sowie mit Computern, Internet und E-Mail. Weiters führen sie Betriebsbücher, Lagerlisten, Bestellbücher und andere Dokumente.

Kantineur*innen sind in den Räumlichkeiten von Kantinen und Mensenbetrieben, z. B. an und hinter der Theke, in der Küche und in den Lagerräumen, tätig. Sie arbeiten mit Köch*innen, Küchengehilfen, Buffet- und Schankkräften zusammen, weisen das Reinigungspersonal an und haben Kontakt zu ihren Kund*innen und Lieferant*innen.

  • verschiedene kaufmännische Tätigkeiten erledigen; Betriebsbücher, Dokumente, Lager- und Einkaufslisten, Bestellbücher usw. führen
  • Telefon-, E-Mail- und Schriftverkehr durchführen
  • Lagerbestandslisten, Wareneinkaufslisten erstellen
  • Bestellungen und Wareneinkäufe durchführen
  • Küchen- und Servierpersonal einteilen
  • den gesamten Küchen- und Kantinenbetrieb koordinieren und überwachen
  • Kund*innen an der Essensausgabe bedienen
  • Rechnungen kassieren, nach Betriebsschluss die Kassa abrechnen, die Einnahmen verzeichnen usw.
  • Geschirr reinigen, in Regale einschlichten
  • Getränkekisten im Lager nachschlichten, Lebensmittel und Speisen in den Vitrinen auflegen
  • Kantinen diverser Unternehmen
  • Mensen