Notfallsanitäter*in

Ausbildung

Grundlage für die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter*in ist die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter*in (Modul 1) (siehe Sanitäter*in).

Für das Modul 2 - Ausbildung zur/zum Notfallsanitäter*in - ist überdies der Nachweis von 160 Praxisstunden im Rettungs- und Krankentransportdienst zu erbringen und ein Eingangstest abzulegen.
Die Ausbildung dauert 480 Stunden (160 Stunden theoretische Ausbildung, 40 Stunden Krankenhauspraktikum und 280 Stunden Rettungsdienstpraktikum).

Aufbauend auf das Modul 2 können weitere Zusatzmodule absolviert werden mit denen zusätzliche Berechtigungen verbunden sind:

  • Modul "Arzneimittellehre" (40 Stunden)
  • Modul "Venenzugang und Infusion (50 Stunden)
  • Modul "Beatmung und Intubation" (110 Stunden)

Sanitäter*innen, die nicht ehrenamtlich tätig sind, sondern die Tätigkeit als Beruf ausüben müssen außerdem ein 40stündiges "Berufsmodul" absolvieren.

Mehr Information zu Beruf und Ausbildung finden Sie unter Sanitäter*in.