Podologe / Podologin

Berufsbeschreibung

Die  Podologie befasst sich grundsätzlich mit der Behandlung von Füßen. Podologen und Podologinnen sind in diesem Zusammenhang auf die nichtärztliche Behandlungen spezialsiert. Je nach ihrem Ausgangsberuf kann es sich dabei um sehr unterschiedliche Tätigkeiten handeln.

Als Fußpfleger*innen (siehe Podologische*r Fußpfleger*in) arbeiten sie z. B. bei Fußbehandlungen, die besonders hohe hygienische Standards erfordern, z. B.  Diabetikerfuß.

Als Physiotherapeut*innen und Orthopädietechniker*innen (siehe Orthopädietechnik - Rehabilitationstechnik (Lehrberuf)) wenden sie podologische Techniken (häufig mittels Einlagen) nach ärztlicher Anweisung (siehe Facharzt / Fachärztin (Orthopädie und Orthopädische Chirurgie)) an.

Hinweis: Medizinische Behandlungen an Füßen dürfen nur von Ärztinnen und Ärzten durchgeführt werden.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

Fußpfleger*in (Lehrberuf)
Orthopädieschuhmacher*in (Lehrberuf)
Orthopädietechnik - Rehabilitationstechnik (Lehrberuf)
Physiotherapeut*in

 

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Diabetes mellitus Diabetikerfuß Podologie