Waffenbautechniker*in

Andere Bezeichnung(en): Waffentechniker*in

Weiterbildung & Karriere

Aufgrund der raschen Entwicklung im Maschinen- und Anlagenbau ist ständige Weiterbildung für Waffenbautechniker*innen wichtig. Dies bedeutet, sich fundiertes Wissen und Fähigkeiten z. B. in folgenden Bereichen anzueignen:

Möglichkeiten dazu bieten Weiterbildungsveranstaltungen des Wirtschaftsförderungsinstitutes (WIFI), des Berufsförderungsinstitutes (bfi) und der Schweißtechnischen Zentralanstalt (SZA) in Wien.

Art: Meisterprüfung/Befähigungsprüfung

Dauer: 120 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen: Voraussetzungen für den Waffenhandel (mit nichtmilitärischen Waffen und nichtmilitärischer Munition):

  • neben der erfolgreich abgelegten Prüfung gemäß der Befähigungsprüfungsordnung zusätzlich eine mindestens 1-jährige fachliche Tätigkeit im Handel mit nichtmilitärischen Waffen und nichtmilitärischer Munition
Voraussetzungen für den Handel mit militärischen Waffen und militärischer Munition:
  • Zeugnisse über eine mindestens zweijährige fachliche Tätigkeit im Gewerbe des Handels mit militärischen Waffen und militärischer Munition oder des Handels mit nichtmilitärischen Waffen und nichtmilitärischer Munition und über die erfolgreich abgelegte Prüfung für die Erzeugung, Bearbeitung und Instandsetzung nichtmilitärischer Waffen und nichtmilitärischer Munition oder über die erfolgreich abgelegte Prüfung betreffend die übrigen Waffengewerbe

Abschluss:

Zeugnis. Die Befähigungsprüfung zum/zur „staatlich geprüften WaffenhändlerIn“ wird von der Wirtschaftskammer durchgeführt.

Berechtigungen:

Die KursteilnehmerInnen erwerben die Voraussetzungen, zur Befähigungsprüfung anzutreten; nach erfolgreich abgelegter Prüfung sowie den vorgeschriebenen einschlägigen Berufserfahrungen können die AbsolventInnen (UnternehmerInnenprüfung vorausgesetzt) die gewerberechtliche Geschäftsführung für den Waffenhandel (mit nichtmilitärischen Waffen und nichtmilitärischer Munition) bzw. den Handel mit militärischen Waffen und militärischer Munition übernehmen.

Info:

Hinweis:Die fachlich mündliche Prüfung (Modul 1) wird durch folgende einschlägige Lehrabschlussprüfungen ersetzt: BüchsenmacherIn, WaffenmechanikerIn, Waffen- und MunitionshändlerIn

Kosten: EUR 1.780,00 inkl. Unterlagen

Inhalte:
Die AbsolventInnen werden in diesem Kurs NUR auf die fachlich mündliche Prüfung (Modul 1) vorbereitet:

  • 1 Jagd- und Sportwaffen
  • 1.1 blanke Waffen
  • 1.2 Feuerwaffen
  • 1.2.1 Langwaffen
  • 1.2.2 Kurzwaffen
  • 2 Jagd- und Sportmunition
  • 2.1 Normung von Munition
  • 2.2 Büchsenmunition
  • 2.3 Flintenmunition
  • 2.4 Faustfeuerwaffenmunition
  • 3 Jagdoptik
  • 3.1 Beobachtungsgläser
  • 3.2 Zielfernrohre
  • 4 Ballistik
  • 4.1 Innenballistik
  • 4.2 Außenballistik
  • 4.3 Zielballistik
  • 5 militärische Waffen und militärische Munition
  • 5.1 halbautomatische- und automatische Waffen
  • 5.2 militärische Kleinkalibermunition
  • 5.3 großkalibrige Militärwaffen
  • 5.4 Großkalibermunition
  • 6 berufsbezogene Sondervorschriften
  • 6.1 Bestimmungen aus der Gewerbeordnung
  • 6.2 Waffenbücherverordnung
  • 6.3 Waffengesetz
  • 6.4 Pyrotechnikgesetz
  • 6.5 Pyrotechnik-Lagerverordnung
  • 6.6 Beschussgesetz
  • 6.7 Gefahrgut-Beförderungsgesetz

Adressen:

WIFI Oberösterreich
Wiener Straße 150
4021 Linz

Tel.: +43 (0)5 7000 -77
Fax: +43 (0)5 7000 -7609
email: kundenservice@wifi-ooe.at
Internet: http://www.wifi-ooe.at


Suchmöglichkeiten & Weiterbildungsdatenbanken