Schmerztherapeut*in

Andere Bezeichnung(en): Algesiologe/Algesiologin

Ausbildung

Schmerztherapeut*innen sind ausgebildete Ärzt*innen aller Fachrichtungen mit spezieller Weiterbildung auf dem Gebiet der Schmerztherapie (= Diplom der Österreichischen Ärztekammer - „ÖAK-Diplom Spezielle Schmerztherapie“), die an speziellen schmerztherapeutischen Einrichtungen tätig sind, z. B. Schmerzambulanzen.

Nähere Informationen zur Aus- und Weiterbildung „Spezielle Schmerztherapie" unter:
www.arztakademie.at

Art: Universitätslehrgang

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist ein international anerkannter akademischer Studienabschluss in Medizin.

Abschluss:

Master of Science (MSc)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

Info:

Zielgruppe:
Der Lehrgang wurde für Studienabsolventen der Medizin, praktische Ärzte und Fachärzte konzipiert, die eine vertiefte Ausbildung im Bereich der Schmerzmedizin anstreben.

Inhalte:
Der Postgraduale Universitätslehrgang „Interdisziplinäres Schmerzmanagement“ hat zum Ziel, den Studierenden in einem modularen Aufbau vertiefende spezialisierte und anwendungsorientierte wissenschaftliche und praktische Kenntnisse auf dem Gebiet der interdisziplinären Schmerzmedizin zu vermitteln.

Adressen:

Donau-Universität Krems - Zentrum Management und Qualität im Gesundheitswesen
Dr. Karl Dorrek-Straße 30
3500 Krems

Tel.: +43 (0)2732 / 893 -2640
Fax: +43 (0)2732 / 893 -4602
email: andrea.gruber@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/zqsg